Ein kreativer Weg durch die Trauer

Ein kreativer Weg durch die Trauer

Posted by Redaktion in Allgemein 02 Sep 2017

Die Trauer ist ein tiefes Lebensgefühl. Sie zu achten, sie ernst zu nehmen und ihr Zeit und Raum zu geben, ist wichtig auf dem langen Weg der Heilung. Wenn es um Schmerz, Trauer Wut und Angst geht, kann nicht nur vom Verstand aus Bewältigung stattfinden. Auch Ihr Herz bittet darum, gehört zu werden.

Darum möchte ich Ihnen Mut machen, sich auf ihren ganz persönlichen Trauerprozess einzulassen und Ihrer Trauer einen Platz zu geben.
Wem hier Worte fehlen, dem bleibt die tiefe, farbige Sprache der Gefühle. Beim Malen und der Arbeit mit Ton verarbeiten Sie Ihren Verlust auf besonders intensive Weise, indem Sie alle Fragen und Gefühle einfach aus sich herausfließen lassen. Sie müssen dazu keinerlei künstlerische Vorkenntnisse haben, da Ihre Gefühle wie von selbst Gestalt und Farben annehmen: bunt oder einfarbig, zart oder riesig, traurig oder wütend… Bei diesem Prozess entstehen Bilder und Formen, die Ihren Schmerz lindern und oftmals Raum für neue Sichtweisen und Gedanken eröffnen. Sie verleihen dem Unaussprechlichem oder Unbewusstem sichtbaren Ausdruck. Ich unterstütze Sie auf Ihrem Weg zu Ihren inneren Bildern.

Mit dem Schmerz wieder einen Weg ins Leben zu finden, ist ein ganz langsamer, individueller und leidvoller Prozess. Doch „Hindurch-gegangen-zu-sein“, ist die einzige heilsame Möglichkeit, um auch wieder Anschluss an die Gefühle der Lebensfreude und Leichtigkeit zu entdecken.

Abschließen möchte ich diesen Beitrag mit den Worten von Roland Kachler: „Die Körper unserer lieben Verstorbenen müssen wir gehen lassen, aber die Liebe aus dieser Beziehung, die uns zu dem gemacht hat, was wir jetzt sind, leben wir weiter und dürfen wir wachsen lassen“.

Schlagwörter: