Angststörungen erkennen und bewältigen

Angststörungen erkennen und bewältigen

Posted by Redaktion in Problem, Psychotherapie 25 Aug 2014

Was ist eine Angststörung?

Angst vor etwas zu haben ist ein normaler und auch notwendiger Zustand. Eine Definition ist schwer zu finden, jedoch das Wort „Phobie“ ist dem Zustand der Angststörung sehr ähnlich. Die Angststörung ist ein Überbegriff für psychische Störungen, bei denen eine extreme unspezifische Angst oder gar eine Furcht (Phobie) vor einer gewissen Situation oder einem Objekt entsteht. Ängste können ebenfalls zu Panikattacken führen, dies wird als Panikstörung bezeichnet und zählt ebenfalls zu den Angststörungen.

Wie entsteht eine Angststörung?

Eine Angststörung äußert sich in einer allgemeinen oder übertriebenen Angst gegenüber einem Objekt. Diese erhebliche Angststörung kann sich in einer spezifischen Phobie oder auch unspezifisch äußern. Beispiele für beliebte Angststörungen sind, die Angst vor Menschenmengen und Spinnen oder gar Platz- und Flugangst.

Wie diagnostiziere ich eine Angststörung?

Grundsätzlich beginnt die Diagnose mit einem ärztlichen oder psychotherapeutischen Gespräch. Mittels der genannten Symptome, kann der psychologische Psychotherapeut oder der Psychiater eine sogenannte Verdachtsdiagnose erstellen.
Ebenfalls muss eine medizinische Untersuchung durchgeführt werden um körperliche Beschwerden der Angst, wie Atemnot und Herzrasen von organischen Erkrankungen abzugrenzen.
Sobald körperliche Erkrankungen ausgeschlossen werden und eine seelische Störung festgestellt wird, beginnt die Behandlung.

Wie kann ich selbst erkennen ob ich an einer Angststörung leide?

Sie können anhand verschiedener Kriterien selbst herausfinden ob ihre Angst so ausgeprägt ist, dass es sich um eine Angststörung handelt. Das erste Kriterium ist, dass ihre Angst in gewissen Situationen, nicht angemessen ist. Des Weiteren halten diese Angstreaktionen bedeutend länger an, als erforderlich wäre. Ebenfalls ist die geartete Angst von Ihnen nicht zu erklären, zu beeinflussen oder gar zu bewältigen. Außerdem führt die Angst zu einer sichtlichen Beeinträchtigung Ihres Lebens. Das letzte Kriterium ist, dass Ihre Ängste so ausgeprägt sind, dass diese sogar den Kontakt zu fremden Menschen beeinflussen und dementsprechend auch vermindern.

Angstfrei mit mehr Lebensfreude den Alltag genießen

Ich helfe Ihnen in meinen Therapiekursen Ihre Ängste in den Griff zu bekommen. Als Heilpraktikerin für Psychotherapie bin ich darauf spezialiert Menschen dabei zu unterstützen wieder Lebensfreude und Wohlbefinden zu erlangen. Meine Kurse richten sich sowohl an Paare als auch an Einzelepersonen oder Gruppen.

Hier erfahren Sie alles Wichtige rund um mein Angebot an Psychotherapie Kursen:

Schlagwörter: , , ,