Burnout kann jeden treffen – wie Sie reagieren müssen

Burnout kann jeden treffen – wie Sie reagieren müssen

Posted by Redaktion in Psychotherapie 26 Mai 2014

Burnout erkennen ist der erste Schritt in Richtung Heilung

Sie arbeiten bis tief in die Nacht? Ihre Familie macht sich Sorgen und Sie sehen Ihre Kinder kaum? Sie sind oft gereizt, schlecht gelaunt und grübeln des Öfteren über den Status Quo? Ist es das überhaupt wert, wieso unterliege ich diesem Stress und dem permanenten Druck? Diese Anzeichen und Ihre Lebensweise sind nicht gesund – weder für den Körper noch für die Seele. Früher oder später unterliegen Sie dem Druck und finden keine Kraft mehr, weiter in dem rasanten Tempo, das Sie einst gewohnt waren, zu arbeiten.

Vertrauen Sie dem Gespür Ihrer Familie und Freunden

Ihre Familie macht sich Sorgen und schätzt Ihre Lage richtig ein. Burnout, geprägt durch den Psychoanalytiker Herbert Freudenberger, heißt „ausgebrannt zu sein“, die Energie zu verlieren und weder Lust noch Leidenschaft für jene Tätigkeit zu erzeugen, das eigentlich Spaß und Freude verursachte. Das Gefühl „Ich bin am Ende, kraftlos und antriebslos“ ist ein Zustand, den Sie mit Hilfe einer Therapie erfolgreich bekämpfen können.

Das schlimme am Burnout-Syndrom ist der schleichende Erschöpfungszustand durch eine lange Phase der Überforderung. Ihre Familie spürt dies meist als Erste. Hören Sie daher auf den Rat der Liebsten!

Kostenloses Erstgespräch in meiner Stuttgarter Praxis

Über das Kontaktformular können Sie eine Terminanfrage stellen und über Ihr Leiden reden! Ich helfe Ihnen durch Gespräche und spezielle Burnout Heilungsmethoden zu alten Kräften zurückzufinden.

Ute Steinke-Spangeneberg, Ihre Heilpraktikerin für Psychotherapie

Schlagwörter: , ,