Beziehung und Liebe, Ehe und Partnerschaft, emotionale Abhängigkeit

Beziehung und Liebe, Ehe und Partnerschaft, emotionale Abhängigkeit

Posted by Redaktion in Allgemein, Psychologie, Psychotherapie 19 Nov 2020

Sich selbst und andere erkennen, geschieht im Kontakt mit anderen Menschen. Wir lernen etwas über uns, wer wir sind, was wir wollen und was wir ablehnen, durch die Auseinandersetzung mit dem Freund, Kollegen oder Partner. Deswegen bildet die Beziehungsfähigkeit einer Person die Basis für ein gesundes und erfülltes Leben. Die meisten Schwierigkeiten resultieren denn auch aus Konflikten, die in der Beziehung zu uns nahestehenden Menschen liegen.

Unter dieser Rubrik werden unterschiedliche Schwerpunkte behandelt, die alle die Beziehung zwischen Menschen und die Herausforderungen und auch Probleme, die sich daraus ergeben können, zum Thema haben. Phasen einer Beziehung können psychologisch auch in einer Abhängigkeit enden.

Abhängigkeit

Es gefährdet Ihre Gesundheit, wenn Sie an einer schlechten Beziehung festhalten. Es kann Ihre Selbstachtung erschüttern und Ihr Selbstvertrauen zerstören, ebenso wie das Rauchen Ihren Lungen schadet…Die Spannungen und chemischen Veränderungen, die durch Stress verursacht werden, können jedes Ihrer organischen Systeme zum Verfall bringen, Ihre Energie erschöpfen und Ihren Widerstand gegen alle möglichen widrigen Krankheitserreger herabsetzen.

Doch viele Menschen sehen sich nicht in der Lage, ihre > Beziehung < zu beenden, obwohl sie sich bewusst sind, wie schädlich die Beziehung für sie ist und wie emotional abhängig sie sind.. Obwohl sie überzeugt davon sind, daß es besser wäre, die Beziehung zu beenden, sind sie unfähig dies wirklich zu tun und verharren in ihrer emotionalen Abhängigkeit. Sie betrügen sich selber und finden „gute“ rationale Gründe, diesen Schritt nicht zu tun. Sie verdrehen oft Tatsachen um, um damit andere, tiefer liegende Gründe zu verdrängen.

Oder sie täuschen sich durch tief verwurzelte Überzeugungen, die sich der Logik widersetzen: z.B. „Wenn ich ihn verlasse, werde ich für immer allein sein“, oder: „Es ist meine Bestimmung, Geliebte zu sein“, usw. .

Anzeichen für emotionale Abhängigkeit in Beziehungen

  1. Ein Kennzeichen von Abhängigkeit ist ein zwanghafter Trieb etwas zu tun. Per Definition bedeutet das, dass die Freiheit eingeschränkt ist. Genauer bedeutet es, dass man an einer Beziehung festhält, obwohl das eigene Urteil oder das anderer sagt, dass die Beziehung schlecht für jemanden ist und keine Besserung in Sicht ist. „Freiheit“ ist aber wichtig für eine gute Beziehung und für aufrichtige Liebe.
  2. Panikgefühle sind ein weiteres Kennzeichen. Panik, die bei möglicher Abwesenheit des Partners aufkommt. Wie Alkoholiker Panik verspüren, wenn kein Alkohol greifbar ist, so empfinden Menschen in einer abhängigen Beziehung unglaubliche Panik, wenn sie an den Abbruch der Beziehung und die damit verbundene Abwesenheit des Partners denken.
  3. Ein weiteres Kennzeichen sind die Entzugssymptome. Die Panik, die sich bei dem Gedanken an die Beendigung der Beziehung einstellt ist nichts gegen die Niedergeschlagenheit , die eintritt, wenn dieser Schritt tatsächlich vollzogen wird. Oft empfinden Betroffene dabei auch körperlichen Schmerz (Brust, Magen und Bauch reagieren besonders), und es treten häufig Schlafstörungen auf.
  4. Charakteristisch nach der Beendigung einer abhängigen Beziehung ist ein Gefühl der Befreiung, des Triumphes und der Erfüllung, wenn die Phase der Trauer abgeschlossen ist. Es ist grundsätzlich zu unterscheiden von der traurigen Resignation und Heilung, die der Beendigung einer nicht-abhängigen Beziehung folgt.

Wir finden die Lösung dort, wo Sie noch nie gesucht haben.

Rufen Sie mich an 0711 88 77 812 –oder schreiben Sie mir eine Nachricht an: info(at)stuttgarter-psychotherapie.de

Ihre Heilpraktikerin für Psychotherapie und Kunsttherapeutin Ute Steinke-Spangenberg aus Stuttgart Degerloch