Regeln für das Arbeiten im Homeoffice

Regeln für das Arbeiten im Homeoffice

Posted by Redaktion in Allgemein, Entspannung 22 Nov 2020

Es ist wichtig, dass Sie sich zu Hause einen eigenen Raum, ein  eigenes Büro als Homeoffice einrichten. Damit gibt es schon räumlich eine klare Trennung zwischen Privatleben und Arbeitsleben. Es ermöglicht Ihnen, sich konzentrierter Ihrer Arbeit zu widmen – die Ablenkungen zu Hause sind einfach zu groß!

Homeoffice – Arbeitsbereich in Raum und Zeit

Sollte aufgrund der räumlichen Möglichkeiten kein eigener Raum zur Verfügung stehen, ist die Einrichtung eines festen Arbeitsplatzes angeraten. Gehen Sie auch im Homeoffice „zur Arbeit“! Klar – Homeoffice könnte man auch vom Bett aus machen. Oder vom Sofa aus. Sieht ja niemand. Dennoch: es passiert bei dieser Arbeitsweise schnell, dass Sie Arbeit nicht mehr von Freizeit trennen. Alles verschwimmt – keine klare Abgrenzung mehr. Daher: gehen Sie auf im Homeoffice zur Arbeit! Wählen sie bewusst ein anderes, passendes Outfit, machen sie eine Morgenroutine, als ob Sie, um zur Arbeit zu kommen, das Haus verlassen müssten  – so stellen Sie sich auf einen normalen Arbeitstag ein und und auch mental gut dabei.

Arbeitsbereiche privat und beruflich trennen

Trennen Sie private von beruflichen Aufgaben! Strukturieren Sie Ihre Arbeit, grenzen Sie privates von beruflichem ab. Also: nicht privat mal schnell surfen im Internet, keine Privaten Telefonate zwischendurch und auch sonst keine privaten Dinge während der Arbeitszeit im Homeoffice erledigen (schnell mal staubsaugen oder schnell mal noch eine Maschine Wäsche machen). Sie werden sich verzetteln, die Aufgaben sind nicht mehr klar abgegrenzt. Das ist eine große Gefahr und schwächt Ihre Konzentration und damit das Arbeitsergebnis und Ihre Arbeitszufriedenheit.

Strukturiertes Arbeiten und regelmäßige Pausen

Achten Sie auf regelmäßige Pausen, in denen Sie essen, trinken oder einfach abschalten. Legen Sie die Pausen fest, damit eine Routine entsteht. Menschen, die im Homeoffice arbeiten, neigen dazu, durchzuarbeiten und die Pausen, die im Büro gegeben sind, ausfallen zu lassen. Dies ist ein sicherer Weg zum Burn-Out. In der Psychologischen Praxis von Ute Steinke-Spangenberg sind es genau immer diese Fälle, die den häufigsten Beratungsanlass darstellen. Bewegen sie sich auch in diesen Pausen, Bewegung ist das einfachste Mittel, um Stress abzubauen. Ein kleiner Spaziergang für 15 Minuten an der frischen Luft reicht völlig aus.

Wir finden die Lösung dort, wo Sie noch nie gesucht haben.

Rufen Sie mich an 0711 88 77 812 – oder schreiben eine Nachricht an:  Info(at)stuttgarter-psychotherapie.de

Ihre Heilpraktikerin für Psychotherapie, Coaching, psychologische Beratung und Entwicklungsbegleitung                Ute Steinke-Spangenberg aus Stuttgart      

(Einzugsgebiete: Leinfelden/Echterdingen, Landkreis Esslingen und Filderstadt, Vaihingen, Rohr, Stuttgart, Sillenbuch, Heumaden)

Schlagwörter: